Willkommen bei den Tollkirschen!

Chor mal anders - Der schwule Männerchor Leipzigs

 
 

Öffentliche Probe im Rahmen der Woche der offenen Chöre

Die Tollkirschen beteiligen sich mit einer offenen Probe am Montag dem 11.04. an der Woche der offenen Chöre des Sächsischen Chorverbands.
Ihr könnt aber auch gerne jeden anderen Montag zur Probe kommen, um uns kennen zu lernen!

Wer nicht selber singen, sondern uns in Aktion erleben will, kann das bei mehreren Auftritten im Mai und Juni tun. Save the date!


Warum sind die Tollkirschen gefährlich?

Sie sehen interessant aus, sind aber giftig. In kleinen Mengen wirkt ihr Gift berauschend.

Berauschend sind ihr Gesang und ihr Tanz. Giftig sind ihre Texte. Man muss davon lachen. Einen Abend lang die Tollkirschen und Sie haben am nächsten Morgen keinen Kater. Sie fühlen sich ein wenig gesünder!

Das jedenfalls ist unsere Absicht.

Bunte Pinguine in Dublin

Was eigentlich ist anders an diesem Chor?

Zu unserem Repertoire gehören nicht jene sehnsuchtsvoll gebrüllten Lieder anderer Männcherchöre wie 
„An deinem Busen lass mich ruh‘n“. 

Meerbusen sind die einzigen Busen, die unsere Aufmerksamkeit auf sich ziehen. 

Viel lieber schauen wir auf „Die neuen tollen Männer an der Bar“, denn „Die Männer sind schon die Liebe wert“. 

Wir fühlen uns als Teil der internationalen Gay-Community und freuen uns immer über neue Mitsänger.

Die Tollkirschen in Dublin

 

  Die Tollkirschen sind jetzt auch bei Facebook.




Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden:

sowie auch wieder abmelden: